Bericht: Der Job als Cam Modell – Teil 1

Wenn man mich vor ein paar Jahren gefragt hätte, was ich einmal werden möchte, dann hätte ich sicher mit Stylistin geantwortet oder auch Friseurin. Dies war aber nicht mein Werdegang, wie es euch sicher die Überschrift schon verraten hat. Nun bin ich aber dennoch zunächst einem guten und vor allem recht verantwortungsbewussten Job nach gekommen.

cam

Ich habe mit 17 die Schule verlassen und wollte für meine Eltern einem guten Job nachkommen. Ich entschied mich für Bürokauffrau. Wirklich gut, habe ich mich aber nie in diesem Job gefühlt und ich merkte schon recht zeitig, dass ich einen guten Körper habe, den ich auch anderen Menschen präsentieren wollte. Daher ging ich immer Freitags und Samstags in meine Stammdisco und habe dort in einem Käfig, die Leute zum Tanzen animiert.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich nicht nur beliebt bin, sondern mich auch perfekt bewegen kann. Nun gut, ich muss zugeben, dass ich auch während meiner Kindheit in einer Tanzgruppe getanzt habe und dort schon einige Bewegungen erlernen konnte. Daher kam vielleicht auch mein Interesse, dass weiter fort zuführen. Nun war es aber auch schwierig, meine Eltern von diesem neuen Job in Kenntnis zu setzen. Dennoch wagte ich mich und tanzte immer regelmäßiger in der Disco.

Hier habe ich aber leider überhaupt keine Bezahlung erhalten und daher dachte ich mir, dass man damit doch eigentlich auch Geld verdienen kann. Ich habe übrigens meine Ausbildung nicht abgebrochen, sondern bis zum Ende durch gezogen. Ich bin jetzt Bürokauffrau und kann, falls ich das möchte, zurück in diesen Beruf kehren. Aber ob das wirklich gut für mich ist, glaube ich zu diesem Zeitpunkt ganz sicher nicht. Also musste ich mir etwas anderes überlegen und wollte mich in Sachen Livecams informieren. Dabei ging es natürlich auch um Sexcams, aber das war es mir wirklich wert. Es finden sich zahlreiche Portale für alle, die sich noch dafür interessieren.

Das Portal auswählen!

Nun sollte also meine Enscheidung fallen auf ein bestimmtes Sexportal. Das sollte natürlich auch seriös sein und eine gute Bezahlung bieten. Falls es euch wie mir ergeht und Ihr nicht wisst, wie ihr anfangen sollt, dann googelt doch einfach einmal dieses Thema. Ich jedenfalls bin bei meinen Recherchen auf mehrere Anbieter gestossen, die mich auf Anhieb angesprochen haben.

Aber ich konnte ja letzten Endes nur ein Portal bedienen und habe ich für eine Seite entschieden entschieden. Hier habe ich bekommen, wonach ich gesucht habe und habe auch ein sehr gutes Arbeitsklima. Die Männer, die sich für mich interessieren, schauen mir zwar zu, sind aber nicht wirklich in meinem Wohnzimmer oder auch Schlafzimmer. Natürlich ist es möglich im Chat zu sagen, was ich zu tun habe, aber das ist überhaupt kein Problem für mich. Ich habe Spaß an meiner Arbeit und das ist das wichtigste für mich. Nun habe ich euch vielleicht auf den Geschmack gebracht und Ihr wollt wissen, wie auch Ihr so etwas schaffen könnt? Dann solltet Ihr auf jeden Fall ein paar Punkte abhaken, bevor Ihr auch zu einem solchen Girl werden wollt.

Nun fragt Ihr euch sicher, ob meine Eltern von meinem neuen Job wissen und diesen auch schätzen? Naja, ich kann euch sagen, dass sie nicht begeistert waren, als sie davon gehört haben, aber dennoch stehen sie zu mir. Es ist nicht so, dass ich Geheimnisse vor meinen Eltern habe und das wollte ich auch gleich darstellen. Meine Eltern sind sicher nicht die Sorte Menschen, die sehr prüde sind, dennoch brauchten sie eine gewisse Gewöhnungsphase. Es gibt für alles ein erstes Mal und auch Ihr werdet sicher schon bald damit beginnen wollen, euren Körper vor den Kameras zu präsentieren. Wichtig ist nur, dass Ihr euch nicht schämt und den Männern natürlich auch immer genug Aufmerksamkeit bietet. Dadurch werden sie sich angemessen behandelt fühlen und Ihr seit sicher auf der besten Seite.

Lässt sich der Job mit einem Freund vereinbaren?

Vielleicht seid Ihr jetzt auch wie ich ein Cam-Girl mit Sexcams? Dann könnt Ihr natürlich auch einen Freund haben. Es wäre verwerflich, wenn das nicht der Fall wäre. Also lebt euer Leben auch weiterhin so, wie Ihr es vor diesem Job getan habt. Denkt immer daran, es ist ein Job und dieser füllt euch das Konto auf. Also sucht euch doch einen Mann. Also ich muss zugeben, dass ich auch in diesem Punkt mehr als nur Glück hatte. Mein Freund ist übrigens Barkeeper in der Stammdisco in die ich immer gehe und dort habe ich ihn auch kennen gelernt. Ich habe genau gewusst, dass ich es ihm irgendwann erzählen muss.

buero

Diese Zeit war nun gekommen und er hat wesentlich besser reagiert als ich das gedacht habe. Natürlich weiß ich dass auch viele Männer eifersüchtig sind, wenn sie hören, dass ihre Freundin einen solchen Job ausübt. Aber bei mir war es nicht der Fall. Vielleicht habt Ihr auch schon einen Freund und traut euch nicht mit dem Job zu beginnen, wegen diesem? Dann weiht ihn auf jeden Fall ein. Es ist nie gut, Geheimnisse zu haben.

Es kann auch gut sein, dass der Freund sich überhaupt nicht bereit erklärt, den Jobwunsch zu akzeptieren. Dann ist leider auch nichts zu machen und Ihr solltet euch entweder trennen oder euren Freund bitten, dies zu akzeptieren. Ich kann euch nur raten, dass Ihr euch lieber nicht von einem Mann abhängig machen lassen solltet. Denn dadurch wird niemandem geholfen und Ihr werdet sicher auch nicht glücklich.

Es geht bei diesem Job immer darum, dass man sich ausleben kann und so viel Spaß wie nur möglich dabei hat. Der Job ist wichtig und Ihr könnt dadurch unabhängig werden. Somit sollte auch euer Freund das tolerieren und euch so akzeptieren wie Ihr seid. Habt Ihr einen guten Freund oder einen Schlechten. Wägt einfach ab und entscheidet dann selbst, was Ihr wirklich wollt. Es ist nie gut, sich in einer Beziehung einengen zu lassen.