Mit einem G-Punkt Vibrator Lust neu erleben

Vibratoren gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Varianten. Eine hiervon ist der sogenannte G-Punkt Vibrator. Er konzentriert sich, wie der Name bereits vermuten lässt, auf die Stimulation des G-Punktes, der sich tief in der Scheide der Frau befindet. Viele Frauen berichten von deutlich intensiveren Orgasmen, die sie über die Stimulation des G-Punktes erreichen. Allerdings ist diese Stelle mit dem Penis oder mit den Händen nur äußerst schwer zu erreichen. Eine hervorragende Möglichkeit, dennoch in den Genuss dieser Stimulation zu kommen, sind G-Punkt Vibratoren. Dank seiner speziellen Form schafft er es problemlos, den sonst so schwer zu erreichenden G-Punkt zu treffen. Kräftige Vibrationen sorgen für eine unvergessliche Stimulation. Ein G-Punkt Vibrator ist eine willkommene Abwechslung im Liebesleben.

tagtraum-mit-vibrator

Mit einem Vibrator ungeahnte Stellen erreichen

Viele Frauen schwören bei der Selbstbefriedigung auf den Einsatz ihrer Hände. Sich selbst den G-Punkt zu stimulieren, ist jedoch schwieriger als gedacht. Eine Frau müsste sehr stark ihre Hand verdrehen und hätte durch die unangenehme Haltung nur bedingt Spaß beim Solo-Sex. In solchen Fällen kann jedoch der G-Punkt Vibrator ideal aushelfen. Sie besitzen eine spezielle Form, die so konzipiert wurde, um den empfindlichen G-Punkt optimal zu treffen. Die Anleitung dazu auf http://www.fem.com/liebe-lust/news/u-punkt-heisser-als-der-g-punkt empfiehlt sich. Da die Anatomie jeder Frau unterschiedlich ist, sind die Vibratoren oftmals sehr biegsam und passen sich so jeder Form an. Sie lassen sich dank der glatten Oberfläche leicht einfügen und fühlen sich sehr angenehm an. Die Spitze des Vibrators ist leicht nach oben gebogen, um den G-Punkt optimal zu treffen. Das angenehme Gefühl der Stimulation kann durch einen einfachen Trick verstärkt werden. Legt die Frau ihre freie Hand auf die Stelle knapp oberhalb des Venushügels und übt sie einen leichten Druck auf ihren Unterbauch aus, so baut sie einen Gegendruck zum stimulierenden Vibrator auf. Zusätzlich breitet sich die Klitoris bei Erregung aus und kann über diesen Druck ebenfalls zusätzlich stimuliert werden.

Stets an der richtigen Stelle dank U-Form

Doch wie erreicht nun ein Vibrator den empfindlichen G-Punkt? Möglich macht sich die spezielle Form des Sexspielzeuges. Dank der U-Form ist der Vibrator in der Lage, problemlos den gut versteckten Lustpunkt der Frau zu erreichen und zu stimulieren. Viele Modelle sind dabei so konstruiert, dass der nach dem Einführen noch herausragende Teil des Vibrators auf der empfindsamen Klitoris der Frau aufliegt. Dank der zusätzlichen Stimulation ist es noch einfach, den Orgasmus zu erreichen.

Wenn der G-Punkt Vibrator verwendet wird, ist es wichtig, langsam zu beginnen. Eine ausreichende Erregung sowie Gleitmittel sind wichtig, um das Sexspielzeug nicht als unangenehm zu empfinden. Auch auf dem Vibrator selbst sollte ein wenig Gleitmittel gegeben werden. Anschließend wird er rund 5 Zentimeter in die Vagina eingeführt und eingeschaltet. Die angewinkelte Spitze muss gegen die vordere Wand der Vagina drücken. Um den G-Punkt herum liegt dichtes Gewebe, es kann daher nötig sein, mehr Druck zu verwenden oder das Spielzeug ein wenig hin und her zu bewegen, bis die richtige Stelle gefunden wurde.

Sollten Sie mehr darüber wissen wollen, wie Sie einen G-Punkt Vibrator anwenden, können Sie dies unter http://www.vibratorqueen.com/g-punkt-vibratoren/ nachlesen.

Die drei Arten der Stimulation

Ein G-Punkt Vibrator beglückt Frauen auf dreierlei Wegen. Zum einen stimuliert er direkt den empfindsamen und mit den Fingern nicht leicht zu erreichenden G-Punkt der Frau, zum anderen sorgt die Vibration dafür, dass der gesamte Scheidenbereich angenehm durchflutet wird und erregende Wellen auslöst. Besonders gut geeignet sind Modelle, die sich stufenlos einstellen lassen. So lässt sich die Intensivität der Vibration problemlos auch noch während des Liebesspiel ändern. Die letzte Penetrierung, die ein G-Punkt Vibrator erfüllt, ist schließlich die der Klitoris, die der sexuell am erregbarste Teil des weiblichen Körpers ist. Frauen können sich somit sicher sein, dass sie mit einem G-Punkt Vibrator voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

Ob allein oder zu zweit – stets ein Genuss

Ein G-Punkt Vibrator ist jedoch nicht nur für die Frau alleine ein großer Spaß. Er lässt sich darüber hinaus auch ideal zusammen mit dem Partner verwenden. Legt Frau sich entspannt zurück, kann sie sich nach allen Regeln der Kunst verführen und verwöhnen lassen.

Selbstverständlich lässt sich ein G-Punkt Vibrator auch hervorragend für anale Spielereien verwenden. Allerdings ist hierbei darauf zu achten, dass ausreichend Gleitmittel verwendet wird, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Zusätzlich sollte der Vibrator anschließend gründlich gereinigt werden. Geeignetes Desinfektionsmittel speziell für Spielzeuge werden in jedem gut sortierten Sexshop verkauft.

orgasmus-mit-vibrator

Auf die Qualität kommt es an

Ein Vibrator bereitet nur Freude, wenn es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. Ein unbedachter Kauf kann zu mehr Frust als Lust führen. Doch woran erkennen Frauen einen guten G-Punkt Vibrator, der sich für ihr Liebesspiel eignet?

Zum einen sollte beim Kauf eines G-Punkt Vibrators auf das Material geachtet werden. Hochwertige Produkte sollten stets aus einem medizinischen Silikon hergestellt sein. Es garantiert, dass bei der Herstellung des Materials sämtliche Vorschriften der Hygiene und Medizin beachtet.

Auch die Größe ist entscheidend, ob ein G-Punkt Vibrator als angenehm empfunden wird. Oftmals neigen Frauen dazu, sich ein größeres Modell auszusuchen, um mehr vom Liebesspiel zu haben. Ein guter Vibrator muss jedoch nicht zwingend groß sein. Auch kleine Modelle versprechen einen hohen Lustgewinn und zahlreiche Orgasmen. Frauen sollten sich fragen, mit welcher Größe sie sich wohl fühlen und nicht zwingen ein größeres Modell wählen. Ein zu breiter Vibrator kann beispielsweise schnell schmerzhaft werden, sollte die Frau im Vorfeld nicht ausreichend erregt sein.

Auch anhand des Preises lässt sich viel über die Qualität sagen. Günstige Modelle sind nicht selten minderwertig verarbeitet. Allerdings sind günstige Vibratoren hierdurch nicht automatisch schlecht. Es gibt auch sehr gute Varianten im unteren Preissektor, die lediglich in ihrer Funktionalität eingeschränkt wurden. Am besten lässt Frau sich von einer geschulten Fachkraft beraten oder informiert sich im Internet, welcher Vibrator trotz günstigem Preis von sehr guter Qualität ist.

Gut geeignet sind auch G-Punkt Vibratoren, die sich wiederaufladen lassen. Der Akku ist in der Regel fest in das Gerät eingebaut und lässt sich über ein Ladekabel mit neuer Energie versorgen. Diese Varianten sind nicht nur kostengünstig, da keine neuen Batterien gekauft werden müssen, sondern sind auch gut für die Umwelt.

Frauen sollten folgende Checkliste beim Kauf eines G-Punkt Vibrators durchführen:

  • Wurde ein gutes Material verwendet?
  • Ist es die richtige Größe?
  • Ist der Preis gerechtfertigt?

Den passenden Vibrator finden

Mit einem G-Punkt Vibrator lässt sich das Liebesspiel gezielt aufpeppen. Ob alleine für aufregende Erlebnisse beim Solosex oder doch als prickelndes Erlebnis mit dem Partner zusammen – der G-Punkt Vibrator ist vielseitig einsetzbar. Er wird in unterschiedlichen Formen und Ausführungen angeboten. Doch welcher Vibrator darf es nun sein? Auf http://www.vibratorqueen.com/vibratoren/ erhalten Sie einen guten Überblick über die aktuellen Modelle zusammen mit ihrer Bewertung.

Welche Möglichkeiten bietet also ein G-Punkt Vibrator?

  • gezielte Stimulierung des G-Punktes
  • kraftvolle Vibration zur Erregung des gesamten Unterleibes
  • extra lang zum zusätzlichen stimulieren der Klitoris
  • auch anal anwendbar
  • kann problemlos durch den Partner bedient werden

In jedem Fall bietet ein G-Punkt Vibrator Stunden voller Spaß und ermöglicht Frauen, eine völlig neue, intensivere Art von Orgasmus zu erleben.